Rollenspiel im Landtag

Für einen Vormittag in die Rolle von Abgeordneten schlüpfen, Mehrheiten organisieren, um Kompromisse ringen – das ist im Rahmen von Rollenspielen möglich, die im Plenarsaal des Landtags stattfinden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden mehrere Fraktionen und wählen einen Ministerpräsidenten oder eine Ministerpräsidentin, Fraktionsvorsitzende sowie ein Sitzungspräsidium. Am Ende einer in der Regel kontroversen Debatte im Plenarsaal des Landtags steht die Schlussabstimmung.

Folgende Themen stehen zur Auswahl:

  • Wahlrecht mit 16 Jahren?
  • Pkw-Führerschein mit 16 Jahren?
  • Legalisierung von Cannabis?
  • Einführung einheitlicher Schulkleidung?

Ziel des Rollenspiels

Ziel des Rollenspiels ist es, auf spielerische Art und Weise die Bedeutung und den Ablauf einer Plenardebatte kennen zu lernen. Durch deren Einordnung in die Entscheidungs- und Willensbildungsprozesse eines Landesparlamentes soll bei den teilnehmenden Jugendlichen außerdem Verständnis für die Funktionsweise der parlamentarischen Demokratie und die Arbeit der Abgeordneten geweckt werden.

Dauer und Teilnehmerzahl

Die Rollenspiele dauern einschließlich der Vor- und Nachbereitungszeit ca. 3,5 Stunden. Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens 50, maximal 100 Personen.

Anmeldung und Terminwünsche

Bitte beachten Sie bei der Auswahl Ihrer Terminwünsche den Terminplan des Landtags, da die Rollenspiele nur an sitzungsfreien Tagen durchgeführt werden können.

Für die Anmeldung zu diesem Programm verwenden Sie bitte das Online-Anmeldeformular oder das PDF-Formular auf dieser Seite. Sie können sich zwecks Termin- und Themenabsprachen aber auch direkt an die zuständigen Ansprechpartnerinnen der Landtagsverwaltung wenden.

Vorbereitende Materialien

Zur inhaltlichen Vorbereitung erhalten die Schülerinnen und Schüler am Tag des Rollenspiels ein umfangreiches Dossier mit Texten und Dokumenten zu dem von Ihnen gewählten Thema. 

Zur Beschäftigung mit der formalen Bedeutung und dem Ablauf von Plenardebatten empfehlen wir die entsprechenden Seiten der Unterrichtsmaterialien des Landtags sowie unsere Informationen zum Besuch einer Plenarsitzung. Diese Materialien und Informationen sollten bereits im Vorfeld des Landtagsbesuchs in der Schule erarbeitet werden.